SV Kettwig 07 e.V.

Voriger
Nächster

Trainingsabmeldung

Schwimmschule Tortuga

Emma und Anton freuen sich auf euch und begleiten euch durch alle Kurse.
Schaut doch mal auf unsere Informationen.

Trainingsabmeldung

Cookies und Font

Es werden ausschließlich technisch notwendige Cookies gesetzt.
Die Schriftfamilie ist lokal gespeichert, so dass keine Verbindung zu Google Servern besteht.

Adventskalender

Endlich ist es soweit und die Weihnachtszeit beginnt! Auch wir Schildkröten freuen uns schon riesig auf die nächsten 24 Tage und können es kaum abwarten, jedes Türchen öffnen zu können.

Damit das Warten auf Heiligabend nicht so langweilig ist, haben wir für euch jeden Tag ein Türchen, mit tollen Geschichten und hilfreichen Tipps rund um das Thema „Schwimmen“.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß! 🐢🐢

01. Dezember

Bald ist endlich Weihnachten und die beiden Schildkröten Emma und Anton freuen sich schon riesig. Sie können es schon gar nicht mehr abwarten und laufen tagein tagaus fröhlich singend über den Strand der schönen Insel Tortuga. Hier wohnen Emma und Anton mit ihren Familien. Die Insel liegt mitten im Meer und es gibt sowohl an Land, als auch im Wasser immer viel zu entdecken. Es wird hier nie langweilig! Die Sonne scheint hier fast immer und es ist das ganze Jahr über richtig warm, sogar an Weihnachten.
Emma, die jüngere der beiden Schildkröten, trägt eine pinke Schleife auf ihrem Kopf und ihr größter Wunsch ist es, wie ihr bester Freund Anton schwimmen zu können. Anton ist nämlich ein Profischwimmer. „Zumindest behauptet er das immer von sich selbst“, scherzt Anton’s Mama. Die beiden Schildkröten-Kinder sind gerade dabei, am Strand mit ihrem Fußball zu spielen, als ganz aufgeregt der Schildkröten-Postbote hereilt. „Emma! Anton!“, ruft er ganz hektisch. Mit einem roten Brief wedelnd, ist er bei Emma und Anton angekommen. „Dieser Brief kam heute per Eilpost zu uns. Er ist an euch beide adressiert!“ Verwundert nimmt Anton den Brief entgegen. „Danke Herr Postbote. Von wem der Brief wohl ist?“
Anton öffnet den Briefumschlag, zieht den nach Zimt und Weihnachtskeksen duftenden Brief heraus und hält ihn so, dass Emma mitlesen kann. Liebe Emma, lieber Anton, Hier ist der Weihnachtsmann.
Voriger
Nächster

02. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

03. Dezember

Blubbern, Pusten und Atmen

Für viele Kinder ist es anfangs noch schwierig oder sogar beängstigend den Kopf Unterwasser zu haben. Um diese Angst zu lindern, kann genau das, ganz einfach zu Hause geübt werden. Dafür braucht ihr lediglich eine Schüssel oder z.B. ein Waschbecken mit Wasser. Hier sind ein paar Übungen:

  • Löcher ins Wasser pusten
  • Bläschen blubbern
  • Mit einem Strohhalm pusten und blubbern
  • das Gesicht auf das Wasser legen und blubbern

04. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

05. Dezember

Die Schildkröte

Tortuga ist spanisch und bedeutet übersetzt „Schildkröte“.

Schildkröten leben schon seit über 220 Millionen Jahren auf der Erde und können sich sowohl unter Wasser, als auch an Land fortbewegen. Sie können nicht nur ziemlich alt werden, sondern sind auch hervorragende Taucher und können ganz lange die Luft anhalten. Das ist für uns als Schwimmer und Schwimmerinnen auch ganz wichtig😉. Außerdem haben Schildkröten einen guten Geruchssinn und können extrem gut sehen.

Fun Fact: Temperatur und Luft können bei einigen Arten beeinflussen, ob aus einem Ei ein Schildkrötenjunge oder -mädchen schlüpft.

06. Dezember

- Kapitel 4 -

Als Anton morgens aufwacht, strahlt die warme Sonne bereits durch sein Fester auf sein Gesicht. Er streckt sich einmal ganz doll und steht danach direkt auf, wobei er dabei über seine Stiefel stolpert. Beide sind anscheinend bis oben hin mit Süßigkeiten, Schokolade und anderen kleineren Geschenken gefüllt, denn als Anton stolpert, fallen beide Schuhe um und kleine Schokoladekugeln kugeln heraus auf den Boden. „Vor lauter Vorfreude auf die Verabredung mit Emma, habe ich total vergessen, dass heute Nikolaus ist!“, lacht Anton und sammelt die herausgefallenen Süßigkeiten vom Boden auf.

Nach dem Frühstück, klingelt es an der Tür. Emma ist da und geht direkt zusammen mit Anton in den Garten zum Pool.

Passend zum Nikolaustag und zu der heutigen Verabredung, hat Emma eine Poolnoodle geschenkt bekommen, mit der sie stolz zum Beckenrand des Pools geht. „Warte Emma!“, ruft Anton ihr hinterher, „Bevor du ins Wasser springst, müssen wir zuerst schauen, wie tief das Wasser ist und wo du noch stehen kannst. Lass mich schon einmal in das Wasser gehen und dann kommst du hinterher.“

Die erste Stunde, in der Emma schwimmen lernt, macht ihr schon richtig viel Spaß. Anton bringt ihr die großen Kreise und die Eisbärarme bei. Sie lernt ihr Gesicht auf das Wasser zu legen und weiß jetzt, dass sie keine Angst vor dem Wasser haben braucht.

Nach der anstrengenden Schwimmstunde, legen sich Emma und Anton in die Sonne, um sich wieder aufzuwärmen. Dabei erzählen sie sich, was sie alles vom Nikolaus bekommen haben und fragen sich, was wohl die Kinder aus Deutschland so vom Nikolaus bekommen.

07. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

08. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

09. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

10. Dezember

Arm- und Beinbewegungen

Um den Fortschritt während eines Kurses oder in den Ferien zu verbessern, können die aus den Schwimmkursen bekannten Arm- und Beinbewegungen auch zu Hause geübt werden.

Legt euch dafür auf den Bauch z.B. an das Ende der Couch oder auf einen Stuhl. Streckt die Arme lang nach vorne und drückt die Handflächen aneinander. Danach drehen sich die Handflächen nach außen und wir machen eine große Kreisbewegung mit den Armen, bis die Hände kurz vor der Brust sind. Ab hier gehen die Arme und Hände wieder gestreckt nach vorne.

Strampelbeine: Legt euch mit dem Bauch auf einen Stuhl und streckt die Fußspitzen aus und bewegt dann die Beine gestreckt hoch und runter.

Froschbeine: Im Sitzen/im Liegen, streckt man die Beine gerade aus und zieht sie dann mit gebeugten Knien zum Oberkörper. Dann die Füße nach Außen drehen, einen großen Kreis mit den Beinen ziehen, Beine schließen und die Füße wieder strecken.

11. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

12. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

13. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

14. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

15. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

16. Dezember

Schwimmen

Schwimmen begleitet uns Menschen schon seit unserer Existenz und es ist bis heute ein wichtiger Teil unseres Lebens. „Die wohl ältesten Hinweise auf das Schwimmen wurden ausgerechnet dort gefunden, wo es heute nur noch heißen Sand gibt: in einer Höhle des Gilf Kebir in der Libyschen Wüste, einem Teil der Sahara.“ (Quelle)

Da wir Menschen von Natur aus aber nicht schwimmen können, müssen wir Schwimmen lernen. Bei uns im Verein kann man bereits seit 1907 und seit 2014 in unserer Schwimmschule das Schwimmen erlernen. Das geeignetste Alter um Schwimmen zu lernen, ist 4 Jahre. Davor kann aber bereits mit der Wassergewöhnung angefangen werden, damit die Kinder sich an das nasse Element gewöhnen können und keine Angst aufbauen.

17. Dezember

Tief- und Weittauchen

Immer häufiger lässt sich feststellen, dass das Tief- & Weittauchen für die Kinder ziemlich schwierig ist. Um die Fähigkeiten weiter zu verbessern und zu trainieren, kann man zu Hause ganz einfach das Luftanhalten üben (ohne Schummeln 😉 und nur so lange ihr könnt!).

Solltet ihr mit euren Freunden oder der Familie schwimmen gehen, könnt ihr das natürlich auch weiter üben! Setzt euch hierbei immer zuerst kleinere Ziele, die ihr nach und nach erreichen könnt. Beim Weittauchen durch z.B. Tauchreifen oder beim Tieftauchen den Ring erst bei 1m und dann immer tiefer hinlegen. Eine Stange, Flossen oder ein Sprung vom Beckenrand kann hier auch hilfreich sein.

Denkt aber bitte daran, dass das Tauchen auch ohne Schwimmbrille gekonnt werden muss. Achtet trotzdem bitte immer auf eure Sicherheit und geht niemals alleine Tauchen!

18. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

19. Dezember

 SV Kettwig 07 e.V.

Am 01.07.1907 wurde der Schwimmverein Kettwig gegründet.

Da das Schwimmzentrum Kettwig erst Mitte der 1970er Jahre gebaut und eröffnet wurde, hatten die SchwimmerInnen des Vereins bis dahin Training in der Ruhr und in anderen Schwimmbädern.

Seitjeher gewannen viele Schwimmerinnen und Schwimmer des Vereins zahlreiche Titel, erreichten tolle Auszeichnungen und nahmen an großen Wettkämpfen, wie z.B. den Deutschen Meisterschaften oder den Europameisterschaften, teil.

Auch der Nachwuchs wird bei uns im Verein schon früh kindgerecht und auf beste Weise gefördert. So wurde 2014 eine Vereinseigene Schwimmschule (damals noch unter einem anderen Namen) für die Schwimmausbildung im Anfängerbereich gegründet.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf viele weitere erfolgreiche, spaßige und tolle Jahre im Schwimmsport! 😊

20. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

21. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

22. Dezember

Kontinuität

Ganz wichtig für das Schwimmen, egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, ist die Kontinuität. Nur durch ein regelmäßiges Training, werden die gelernten Fähigkeiten und Fertigkeiten gefestigt und weiter gefördert. Geht also regelmäßig Schwimmen, ob mit Freunden, mit der Familie, im Schwimmbad/Freibad, im Meer oder im See. Denkt dabei aber immer an eure Sicherheit!

23. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

24. Dezember

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.